Beratung

Die verschiedenen Bedürfnisse von Urlaubern und die Anforderungen an Gastgeber stehen bei meiner Beratung im Mittelpunkt.

Beratungsförderung

Wenn Sie in diesen für den Tourismus schwierigen Zeiten eine geförderte Beratung in Anspruch nehmen möchten, kann ich Sie als gelistete BAFA-Beraterin unterstützen.

Kommunikation

Mit Sprache, Bildern und Design das richtige Bild zeichnen und mit dem Unternehmensauftritt Emotionen und besonders Sehnsucht wecken – das ist für mich gelungene Kommunikation

Scouting

Meine Profession: Für Tour Operator neue Partnerhäuser finden und so den Grundstein zu einer erfolgreichen Kooperation legen.

Zielgruppe Familien

Den Grundstock für meine Expertise im Familientourismus habe ich während meiner langjährigen Tätigkeit in der Produktentwicklung und im Marketing für den Reiseveranstalter vamos Eltern-Kind-Reisen gelegt. Aus meiner Zeit als Leiterin einer Appartementanlage für Familien in Italien weiß ich zudem um die praktische Umsetzung und die unterschiedlichen Bedürfnisse von Familien. Heute berate ich Hotels, Reiseveranstalter und Destinationen in Bezug auf diese vielfältige Zielgruppe und entwickle mit ihnen zusammen Konzepte, die Familien glücklich machen. Außerdem zertifiziere ich für meine Auftraggeber familienfreundliche Unterkünfte.

Trends

Neugier ist eine meiner Grundeigenschaften. Neue Menschen, neue Situationen, ein neuer Blickwinkel. Mich faszinieren Entwicklungen und die daraus entstehenden neuen Bedürfnisse. Wie verändert sich der touristische Markt, welche neuen Bedürfnisse entwickeln Gäste? Mit welchen Vorstellungen starten Mitarbeiter der nächsten Generation in ihre Ausbildung und ihren Arbeitsalltag in der Hotellerie? Wie können Hoteliers respektive Veranstalter ihrer Zeit stets mehr als nur ein bisschen voraus sein, um ein Urlaubsangebot zu schaffen, das den Gast nicht dort abholt, wo er steht, sondern dort hinbringt, wo er gerne schon sein würde.

Nachhaltigkeit

Nicht nur ein Schlagwort sondern eine Einstellung. Im eigenen Arbeitsalltag bemühen ich mich um eine ressourcenschonende Arbeitsweise und wähle bewusst umwelt- und sozialverträgliche Angebote – von der Druckerei bis zur Bank.
In der Beratung bin ich überzeugt, dass die Beschäftigung mit der eigenen Nachhaltigkeit  – von der Energieversorgung bis zur nachhaltigen Personalführung – für jedes Hotel einen starken Marktvorteil bringt und ein entscheidendes Argument bei der Wahl der Destination (und des Arbeitgebers) ist. Mit steigender Tendenz.
Mit dem Projekt Naturglamping habe ich viele dieser Ideen umsetzen können.

Kirsten Harms

In 30 Jahren beruflicher Erfahrung habe ich verschiedenste Facetten der Touristik selbst erarbeitet und erlebt: von Reiseleitung bis Vertrieb, von Kalkulation bis Controlling, von Konzeption bis Produktmanagement.
Im Studium der Arbeitswissenschaften konnte ich mich mit Managementstrategien und dem Wandel von Organisationen auseinandersetzen und bei der wissenschaftlichen Beschäftigung mit den Themen Freizeit und Tourismus habe ich spannende Parallelen zwischen Tourismus und Theater im Sinne einer gelungenen Inszenierung entdeckt, sodass mein beruflicher Lebensweg noch einmal mehr Sinn bekam.
Bei meiner Ausbildung als generative Prozessbegleiterin und systemischer Coach konnte ich meinen Blick weiter schärfen und mir weiteres Handwerkszeug für erfolgreiche Beratungen und Prozessbegleitung aneignen.  -> mehr wissen

Netzwerk

Ich freue mich, in einem großen, vielfältigen und verlässlichem Netzwerk zu arbeiten.

Als Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft genieße ich den Austausch auf wissenschaftlicher Basis und bin Mitglied in der Kommission Tourismus und Architektur.

Nachhaltigkeit ist für mich kein Schlagwort, sondern eine Einstellung, daher bin ich seit Jahren Mitglied im forum anders reisen.

Gäste von Morgen

Mit Gäste von Morgen arbeite ich in einem Netzwerk von ausgewiesenen Spezialistinnen im Bereich Familienurlaub.  Unser Angebot reicht von der Begleitung auf dem Weg zu einem familienfreundlichen Urlaubsziel über Zertifizierungen, Beratung zu Marketing und Kommunikation für die Zielgruppe Familien bis zu Grundlagenschulungen für ein Kinderprogramm erlebnispädagogischen Angeboten

Referenzen